KarteTipTop-Hotel Burgblick
Ringstr. 6
D-66871 Thallichtenberg bei Kusel
Tel. +49 6381 92770
Email: info@hotel-burgblick.de

KONTAKTINFO

Burg Lichtenberg

Burg Lichtenberg

Ein kurzer Einblick in die Geschichte:

Wann mit dem Bau der Burg Lichtenberg begonnen wurde, weiß niemand mehr genau. Fest steht, daß schon eine kleine Festung auf dem Lichtenberg stand, als Friedrich II. einer Klage des nahen Klosters Remigiusberg nachkam und verfügte, daß die Burg wieder einzureißen sei, da sie ohne Genehmigung auf dem Land des Klosters gebaut worden sei. Die damaligen Besitzer der Burg, die Grafen von Veldenz, kamen dieser Anordnung jedoch nicht nach und so wurde der Bau an der heutigen Unterburg weiter fortgesetzt. Um das Jahr 1270 entstand dann auf dem höheren Kamm des Lichtenberges eine zweite Burg, die heutige Oberburg. Zwischen 1300 und 1450 wurde die kleinere Oberburg beträchtlich erweitert, sie erhielt in dieser Zeit den Ost- und den Westpalas, ein Burggraben wurde ausgehoben und die gesamte Wehranlage im Osten, der einzigen Angriffsseite für Feinde, verstärkt.

Im Laufe der Zeit wurden schließlich Unter- und Oberburg miteinander durch Mauern verbunden. Das Gelände zwischen den Burgen wurde zuerst als Garten genutzt, der aber nach und nach den Häusern der Burgbewohner weichen mußte. Im 18. Jahrhundert entstanden in diesem Bereich auch die Zehntscheune (1738) und die Kirche (1755-1758).

Burg LichtenbergWährend der ganzen Zeit wurde die Wehranlage im Osten der Burg durch einen zweiten Graben, sowie durch Türme und Mauern weiter verstärkt. So wurde zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges, als die spanischen Truppen anrückten, der mächtige Hufeisenturm in nur 40 Tagen aufgebaut. Mit seinen 4,50 m dicken Mauern und den trichterförmigen Schießscharten war er schon für die Verteidigung mit Kanonen und Musketen gebaut worden, was ihn zum "modernsten" Turm der Burg werden ließ.

Obwohl die Burg nie von Feinden erobert wurde, fiel sie einem Großbrand im Jahr 1799 zum Opfer, wobei fast die gesamte Burg in eine Ruine verwandelt wurde.

Nachdem 1792 Truppen der französischen Revolutionsarmee das Gebiet besetzten, wurde die Burg zum Nationaleigentum der Franzosen erklärt und ein Teil der Häuser und Ruinen zum Abbruch versteigert. Denn diese fertig behauenen Steine waren billiges Baumaterial für die Menschen in der Umgebung. Nach und nach entstand zwischen den Ruinen ein kleines Dorf mit zeitweise bis zu 100 Einwohnern. Erst unter preußischer Verwaltung (1834-1945) wurde die Burg im Jahr 1895 unter Denkmalschutz gestellt und mit dem Wiederaufbau begonnen.

Heute ist die Burg ein lohnendes Ausflugsziel und eine Stätte der Begegnung. Neben dem Musikantenlandmuseum und dem Naturkundemuseum hat im August 1998 auch ein weiteres Museum seine Pforten geöffnet, das Geoskop. Dieses moderne Bauwerk gestattet dem Besucher eindrucksvolle Einblicke in das Erdzeitalter Perm-Karbon.

Museum Burg Lichtenberg

 

Öffnungszeiten der Museen auf Burg Lichtenberg

Zur Zeit wegen Umbau geschlossen

Geoskop
ganzjährig täglich
10:10 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
für Gruppen auch nach Vereinbarung



Musikantenlandmuseum

ganzjährig täglich
10:10 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
für Gruppen auch nach Vereinbarung

 

 

PFALZ-CARD

tiptop wandern radfahren Als Urlauber können  Sie
sich auf viele spannende Zusatzleistungen, die bereits in Ihrer Fewo-Miete enthalten sind.
Alle Busse und Regionalbahnen in der gesamten Pfalz kostenlos benutzt werden. Andererseits ist das kleine Kärtchen im Scheckkartenformat aber auch
die Eintrittskarte für rund 100 Freizeitangebote, die während des gesamten Aufenthaltes kostenfrei genutzt werden können.
mehr....
 

TIPTOP-Post

TTP Titelseite 01 19Gerne können Sie die Hotel Post oder den monatlichen Newsletter bei unserer Geschäftsstelle in
Bad Säckingen bestellen.

Email: info@tiptop-hotels.de

TIPTOP-Card

MotorradbroschuereIhre TIPTOP-Hotels sagen Danke! Das Bonus-Kartensystem der TIPTOP-Hotels ist fair und darüber hinaus einfach zu handhaben.

Die BONUS-CARD ist eine personalisierte Karte mit Bonusfunktion, über die der Karteninhaber in den teilnehmenden Firmen Bonuspunkte sammeln und einlösen kann.
mehr....

Zu unserer Hotelseite

Post von BÄRta

Sie möchten regelmäßig von BÄRta über Neuigkeiten im Hotel Burgblick informiert werden?
Gerne.


Nennen Sie uns einfach Ihren Namen und Ihre Emailadresse.
Bewölkt

-4°C

Thallichtenberg

Bewölkt

Feuchtigkeit: 80%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Teilweise bewölkt 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 0°C -6°C

 BÄRta Motorradmesse Dortmund 2014Wir waren auf der Motorradwelt Bodensee
in Friedrichshafen
Motorradmesse
in Dortmund
am Glücksrad konnten
die Besucher Geld für
Mehrsi drehen.
BAERta beim renovierenBÄRta beim Renovieren.    Wir gestalten unseren Zimmerflur in den neuen Hausfarben, hell und freundlich. LED Technik mit Bewegungsmeldern und einer neuen Eingangstür.

Ferienhaus am SonnenhuegelUnser Ferienhaus am Sonnenhügel mit 2 Ferienwohnungen in direkter Nähe zu unserem Hotel. Gänseblümchen heißt die *** Wohnung mit einer gemütlichen Dachschräge für 2 Personen. Pusteblume heißt die großzügige  ****Wohnung für bis zu 4 Personen.
Fruehstuecksraum Hotel BurgblickFrühstück im Hotel für Jedermann(frau) aus der Umgebung! Gerne können Singles, Paare mit Freunden oder Gruppen sich unser reichhaltiges "Best Breakfast" Frühstücksbüffet gönnen. Zum Preis von 11,00 Euro inl. Kaffee oder Tee. Nur mit vorheriger Reservierung.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.